Seitenfenster mit Kurbelmechanismus

Vorarbeiten

Türverkleidung abnehmen und innere Schiene (mit Samtoberfläche) im Fensterschlitz der Tür ausbauen. Die äußere Gummileiste (Wetterleiste) muss nicht ausgebaut werden. Es reicht aus, wenn die hintersten 2 oder 3 Klammern herausgenommen werden, so dass der hintere Teil der Wetterleiste zur Seite geschoben werden kann.

Fenster ganz hochkurbeln. Dreiecksfenster lösen: In der Tür die oberen beiden Langmuttern abschrauben (Bild 1) und die beiden Schrauben in der Stirnseite der Tür (Bild 2) herausschrauben.


Langmuttern     Schrauben Stirnseite


Dann die unteren 2 Schrauben des Dreiecksfensters herausnehmen (Bild 3). Die beiden Schrauben halten in der Tür einen Winkel, an dem die Scheibenführung des Dreiecksfensters mit einer Schraube befestigt ist. Die Mutter dieser Schraube nur lösen, aber nicht ganz abschrauben! Dann die 4 Schrauben des Kurbeltriebs herausdrehen und auch den Höhenanschlag (Bild 3). Dieser Anschlag hat innen einen Sechskant, an dem man gegenhalten kann.


Höhenanschlag

Jetzt die 4 Schrauben des Drehgelenks herausdrehen (Bild 4). Die 2 Schrauben der hinteren Scheibenführung müssen nicht gelöst werden.

Schrauben Drehgelenk

Fensterausbau

Wenn alles fertig ist sieht es so aus wie in Bild 5.


Ablauf Bild 5


Dann den Kurbelmechanismus vorne durch das runde Loch in die Tür drücken und nach hinten schieben und das Dreieckfenster kippen (Bild 6).


Ablauf Bild 6


Scheibe kippen, so dass das hintere Ende des Trägers, in dem die Scheibe steckt, am hinteren Ende des Fensterschlitzes auskommt (Bild 7).


Ablauf Bild 7


Scheibenträger durch den Fensterschlitz schieben (Bild 8).


Ablauf Bild 8


Scheibe mit Scheibenträger herausziehen (Bild 9).


Ablauf Bild 9


Dabei gleitet der Scheibenträger aus dem Kurbelmechanismus heraus. Die Scheibe steckt zusammen mit einem Gummi-U-Profil im Scheibenträger (Bild 10).


Scheibe mit U-Profil


Der Kurbelmechanismus kann durch die hintere (große) Öffnung der Tür herausgenommen werden.

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.


©Ralf Stollenwerk fürs Spridget Register

Anleitung erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung und Anwendung auf eigene Gefahr