Wieviel Öl gehört in den Motor?

  • Ragnar, vielen Dank für den Anschauungsbericht. Wann und wo gibt es das denn demnächst als Buch zu kaufen?;) Aber um dich zu beruhigen, ich habe noch nie einen Ölfilter vorher gefüllt und mir ist auch keine Werkstatt bekannt, die so verfährt.

    Marcus Pieper

    MG Midget MK III RWA - Triumph TR 7 Rallye - Triumph 2500 TC Rallye - Triumph 2500 TC - Mini British Classic Open - BMW 740i E38

  • Hallo zusammen,

    noch ein kleines Update:

    Bei Haynes steht drin, dass für alle unsere A-Serienmotoren 3,7 l inklusive Ölfilter einzufüllen sind. Die Ölmenge ändert sich auch nicht wenn ein Schraubfilter angebaut ist oder nachgerüstet wurde.

    Das bedeutet, wer einen Schraubfilter nachgerüstet hat, muss sich an seinem Ölpeilstab neue Markierungen machen. Er hat sonst zu wenig Öl im Motor, was besonders bei Minimum unangenehm werden kann!

    Bei den serienmäßigen Schraubfiltern müssten die Markierungen stimmen, aber ich trau‘ dem Braten nicht, also rate ich zur Überprüfung



    Schöne Bescherung



    Ragnar

  • Das bedeutet, wer einen Schraubfilter nachgerüstet hat, muss sich an seinem Ölpeilstab neue Markierungen machen. Er hat sonst zu wenig Öl im Motor, was besonders bei Minimum unangenehm werden kann!

    Hallo Ragnar,


    da stimme ich Dir nicht zu, denn aus meiner Sicht ist genau das Gegenteil der Fall.

    Wenn 3,7 l bei dem frühen Filter richtig sind und auf einen Schraubfilter umgerüstet wird (der kleiner ist als der frühe Filter), dann führen anschließend 3,7 l zu einem zu hohen Ölstand in der Ölwanne - denn es wird ja weniger Öl im Filter zurückgehalten.


    Gruß

    Stolli

    Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970


    Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:

    den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!

  • Moin Stolli.

    Wenn mit Schraubfilter zu viel Öl in der Wanne wäre, hätte die Ölmenge vom Werk geändert werden müssen. Statt 3,7 3,3 oder so. Hat man aber nicht.

    Auf meinen Bildern kannst du sehen wo das Öl steht.

    Es bleiben ca. 0,3l im Filter und wenn der Motor läuft ist noch mehr unterwegs. Gefährlich dürften 3,7l nicht sein.

    Wer meiner Logik nicht folgt, sollte zumindest darüber nachdenken, was mit der Minimum Markierung ist.

    Schöne Grüße

    Ragnar

  • Das bedeutet, wer einen Schraubfilter nachgerüstet hat, muss sich an seinem Ölpeilstab neue Markierungen machen. Er hat sonst zu wenig Öl im Motor, was besonders bei Minimum unangenehm werden kann.

    Ich denke Stolli bezieht sich auf diesen Satz und da gebe ich ihm Recht.

    0,5 Liter im großen Filter mit Einsatz gegenüber 0,3 l im Schraubfilter ergibt bei gleichbleibender Ölmenge 0,2l mehr in der Ölwanne und nicht weniger Öl.

    Marcus Pieper

    MG Midget MK III RWA - Triumph TR 7 Rallye - Triumph 2500 TC Rallye - Triumph 2500 TC - Mini British Classic Open - BMW 740i E38

  • Ich sehe das anders.

    Wenn ich 3,7 L Öl einfülle bei der Filterpatrone gehen 0,5 L in die Patrone.

    Wenn ich 3,5 L Öl einfülle beim Schraubfilter gehen 0,3 L in den Filter.

    Bei beidem bleiben 3,2 L in der Ölwanne bzw. im Motor

    Bei beiden Versionen ist der Ölstand am Peilstab gleich.

    Fülle ich 3,7 Liter beim Schraubfilter ein, wäre mein Ölstand über MAX. beim Peilstab.

    Du veränderst durch den Wechsel des Filters ja nicht den Inhalt in der Ölwanne. Das Gleiche passiert ja durch den Anbau eines Ölfilters. Du füllst mehr Öl rein, da mehr Öl im Kreislauf ist, aberdurch ist aber nicht gleichzeitig mehr Öl in der Ölwanne. Folglich ist auch dann immer das Maß am Peilstab gleich.

    Marcus Pieper

    MG Midget MK III RWA - Triumph TR 7 Rallye - Triumph 2500 TC Rallye - Triumph 2500 TC - Mini British Classic Open - BMW 740i E38

  • Für die Ölkühlerfetischisten hier die extra Füllmenge


    10-reihiger Ölkühler = 0,23L

    13-reihiger Ölkühler = 0,30L

    16-reihiger Ölkühler = 0,37L


    Quelle: total tuning for the classic

    MG Midget - AH Sprite

    David Stapleton

    Marcus Pieper

    MG Midget MK III RWA - Triumph TR 7 Rallye - Triumph 2500 TC Rallye - Triumph 2500 TC - Mini British Classic Open - BMW 740i E38

  • Hallo Ragnar,


    abgesehen davon, dass die unterschiedlichen Angaben aus Handbüchern etc. hinsichtlich der Ölmenge bei frühem Filter und bei Schraubfilter nicht eindeutig sind, gebe ich bei all Deinen Schlussfolgerungen zu bedenken, dass wir den Hintergrund gar nicht kennen, auf dessen Basis die Ölmenge ursprünglich festgesetzt wurde und weshalb diese Angabe (zumindest nach Aussage einiger Handbücher) nicht geändert wurde:


    - Aus welchen Gründen wurde die Ölmenge festgelegt und hat sich an diesen Gründen etwas geändert? Wurde z. B. das Fassungsvermögen der Ölwannen eventuell geändert?


    - Welcher Peilstab gehörte im Original in welchen Motor?


    - Warum wurden im Werk die MIN/MAX-Markierungen so gesetzt wie sie sind, d. h., wie kritisch ist ein Unter-/Überschreiten der MIN/MAX-Markierungen wirklich?


    - Wurde es lediglich verpasst, die Angabe in den Handbüchern im Laufe der Zeit zu ändern? Die genaue Angabe der Ölmenge ist für eine Werkstatt schließlich nicht so interessant, denn sie füllt bis MAX auf - und das war es.


    Diese Fragen werden wir mit unseren Theorien wohl nicht lösen können.


    Hast Du eigentlich mal in den im Netz verfügbaren BMC-Bulletins nachgesehen, ob dort vielleicht eine Vorgabe zum Ölstand gemacht wurde?


    Gruß

    Stolli

    -

    Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970


    Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:

    den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!

  • Hallo zusammen,

    Die Zahlen die jetzt nenne sind nur beispielhaft!

    1. Ölmenge Motor inklusive Filter maximal 5 Liter

    2. Ölmenge Motor inklusive Filter Minimal 3 Liter

    3. Ölmenge Filter alt 1 Liter

    4. Ölmenge Filter neu 0,5 Liter.


    Ölwechsel 1

    Ich habe den alten Filter und mache einen Ölwechsel mit Filter.

    Benötigt werden ein Filter altes Modell und 5 Liter Öl.

    Nach dem Wechsel wird der Motor gestartet, kurz laufen gelassen und auf Dichtigkeit geprüft. Motor aus.

    Zur Kontrolle nach 30 Minuten den Ölpeilstab ziehen, abwischen, hineinstecken, erneut ziehen und siehe da, Markierung Maximum ist erreicht. Toll!


    Übungsannahme ich fahre nach dem Ölwechsel 1 ca.3000km und prüfe jetzt vorschriftsmäßig den Ölstand. Er ist auf Minimum ich fülle also 2Liter nach.

    Erneute Kontrolle Markierung Maximum erreicht. Toll


    Ölwechsel 2

    Ich mache wieder einen Ölwechsel mit Filter

    Benötigt wird ein Filter neues Modell und 5 Liter Öl.

    Nach dem Wechsel wird der Motor gestartet, kurz laufen gelassen und auf Dichtigkeit geprüft. Motor aus.

    Zur Kontrolle nach 30 Minuten den Ölpeilstab ziehen, abwischen, hineinstecken, erneut ziehen und siehe da, die Markierung Maximum ist überschritten!!

    Ich lasse also 0,5 Liter ab damit der Motor nicht überfüllt ist.


    Übungsannahme ich fahre nach dem Ölwechsel 2 ca. 3000km und prüfe jetzt vorschriftsmäßig den Ölstand. Er ist auf 0,5 l über Minimum ich muss nichts nachfüllen sondern kann noch weiter fahren! Toll.


    Schöne Grüße


    Ragnar

  • hallo Leute,


    eine Idee: die Max Markierung ist dazu da, damit nicht Zuviel Öl in der Wanne steht, da sonst die Kurbelwelle das Öl schäumt.

    Die Min. Markierung ist dazu da, das immer genug Öl in der Ölwanne ist dass die Ölpumpe dieses auch ansaugen kann.


    Könnte das sein?

    Gruß Aus dem Nordschwarzwald

    Juan

    MG Midget 1500

    Simca Vedette V8


    Gib jedem Tag die Chance der beste deines Lebens zu werden. - Mark Twain

  • Hallo Ragnar,

    irgendwie verstehe ich dich nicht oder du rechnest anders.

    Beispiel 1:

    5L Motoröl, davon 1L im Filter = 4 L in der Ölwanne und Motor (richtig?:thumbup:)

    nach 3000km Verbrauch von 2l Öl = 2L in der Ölwanne


    Beispiel 2:

    5L Motoröl, davon 0,5L im Filter = 4,5L in der Ölwanne und Motor

    dann entnimmst du, weil zuviel wieder 0,5L bleiben wie bei Beispiel 1: 4L in der Ölwanne und Motor (richtig?:thumbup:)

    nach 3000km Verbrauch von 2L Öl = 2L in der Ölwanne


    Also wie kommst du da auf verschiedene Mengen?:/

    Die Menge im Ölfilter ist unabhängig von der Messung am Peilstab, wenn du bis MAX. auffüllst.


    Solltest du eine andere Rechnug haben, so lass mich bitte daran teilhaben.8)

    Marcus Pieper

    MG Midget MK III RWA - Triumph TR 7 Rallye - Triumph 2500 TC Rallye - Triumph 2500 TC - Mini British Classic Open - BMW 740i E38