Schaltprobleme

  • Ich habe vorgestern und gestern, bei herrlichem Frühlingswetter 8), die ersten kurzen Ausfahrten mit meinem Zwerg gemacht.

    Dabei musste ich feststellen, dass sich der 1. Gang nur sehr schwer einlegen läßt. Auch der "Umweg" über den 2. oder 3. - 2. Gang erweist sich nur bedingt erfolgreich. Zudem ist das Herunterschalten fast ausschließlich (außer bei sehr niedriger Drehzahl) nur mit Zwischengas möglich:(.


    Was kann/können hierfür die Ursache(n) sei:?:


    Mit freundlicher Lichthupe

    Axel

  • Hallo Axel,

    Da ist wahrscheinlich ein Problem mit der Kupplung. Schau mal, ob Du am Kupplungsnehmerzylinder Flüssigkeit verlierst - feucht? Ist noch genügend Flüssigkeit im Vorratsbehälter?

    Salut

    Marc

    Zitat von "mgoschatz" zu einem Beitrag von mir:

    Ich will ja nichts sagen, aber wenn man kein Ahnung hat sollte man nicht solche Aussagen machen.

    (Mein „Schlosser“ hat deinen Beitrag gelesen und solchen Mist noch nie gehört):S

  • Hi,


    wenn du Zwischengas beim Herunterschalten brauchst klingt das für mich sehr stark nach verbrauchten Synchronringen - die Drehzahl der Gangräder wird beim Schalten nicht mehr reduziert, was darauf hinweist, daß die Gänge nur bei niedrigen Drehzahlen schaltbar sind.


    LG,

    Wolfgang

    ________________________________________________________________________________________________

    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

  • Hallo Wolfgang,


    du beschreibst sehr genau, was bei meinem Zwerg passiert, wenn ich ihn schalte.

    Kupplungsnehmer- und Geberzylinder sind in Ordnung. Die Kupplung lasse ich derzeit entlüften.

    Bin mir jetzt aber ziemlich sicher, dass du recht hast - leider=O


    Danke für deinen Beitrag:thumbup:


    Mit freundlicher Lichthupe

    Axel

  • Hallo Axel,

    ich vermute dann eher, dass noch Luft in der Hydraulik ist.

    Schau mal mit einer zweiten Person, ob sich die Kupplungsstange unten gleich bewegt wenn man das Kupplungspedal drückt oder erst wenn Kupplungspedal schon halb durchgedrückt ist.

    Die Kupplung lässt sich sehr einfach entlüften wenn man unten am Nehmerzylinder die Entlüftungsschraube öffnet und über einen transparenten Schlauch in einen Glasbehälter (Marmeladenglas) laufen lässt bis etwa 1/4 Liter durchgelaufen sind. Pumpen nicht nötig. Geduld, dauert ein paar Minuten. Immer darauf achten, dass noch genügend Flüssigkeit im Vorratsbehälter ist. Es geht einfacher wenn man vorher den Nehmerzylinder abschraubt.

    Salut

    Marc

    Zitat von "mgoschatz" zu einem Beitrag von mir:

    Ich will ja nichts sagen, aber wenn man kein Ahnung hat sollte man nicht solche Aussagen machen.

    (Mein „Schlosser“ hat deinen Beitrag gelesen und solchen Mist noch nie gehört):S

  • Hallo Axel,

    wenn du mit dem Entlüften sicher bist, kannst du diesen Artikel mal prüfen

    Schaltschwierigkeiten bzw. schlecht trennende Kupplung - Ursache und Abhilfe

    Dann Messe den Weg, den die Stöselstange am Nehmerzylinder zurücklegt. Im alten Forum ist der Weg dokumentiert, aber ich habe ihn auf die Schnelle nicht gefunden.
    Viel Erfolg .... 🍀

    viele Grüße ... Thomas

    MG Midget MK III RWA tealblue

    und ein großer Bruder

    MG B GT V8 damask red

  • Hallo Axel,


    ich habe bzgl. Kupplungsentlüftung im Jahr 2011 eine Odyssee hinter mir, der eine oder andere hier wird sich noch erinnern. Neue Kupplung eingebaut und danach trennte die Kupplung nicht. 30 mal entlüftet, nix.

    Josef Eckert hatte damals die ganze Zeit die Vermutung, dass da noch eine Luftblase drinsaß. Insofern bin ich hier ganz der Meinung von Marc. :D


    Der damalige Thread lässt sich derzeit im Archiv leider nicht aufrufen. Ich habe mal in meinem Privatarchiv nachgesehen: mit Luftblase war der Weg des Nehmerstößels beim Treten des Kupplungspedals ca. 9 mm, nach dem korrekten Entlüften dann ca. 9,5 bis 10 mm. Dies bedeutet, dass schon kleine Unregelmäßigkeiten dazu führen können, dass die Kupplung nicht richtig trennt und sich die von Dir beschriebenen Symptome einstellen.


    Deshalb auch mein Rat: penibel entlüften. Wenn sich kein Erfolg einstellt, dann auch alternative Methoden probieren. Denn neben der von Marc beschriebenen Methode gibt es ja auch noch Eezibleed etc.


    Wenn dies alles nicht hilft (wie bei mir seinerzeit), bleibt als letzte Hoffnung immer noch die Holzpflock-Methode, die damals zum Erfolg führte: Das durchgetretene Kupplungspedal wird in dieser Stellung 48 Stunden mit einem Holzpflock arretiert, der sich gegen den Querträger vor dem Fahrersitz abstützt. Danach war die Luft aus dem System raus.


    Gruß

    Stolli

    Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970


    Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:

    den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!

  • Wenn dies alles nicht hilft (wie bei mir seinerzeit), bleibt als letzte Hoffnung immer noch die Holzpflock-Methode, die damals zum Erfolg führte: Das durchgetretene Kupplungspedal wird in dieser Stellung 48 Stunden mit einem Holzpflock arretiert, der sich gegen den Querträger vor dem Fahrersitz abstützt. Danach war die Luft aus dem System raus.

    Guten Morgen Kupplungsentlüfter,

    daran musste ich gestern Abend auch noch denken - die Methode ist besser bekannt als Stolli-Methode :) - auch wenn du sie nicht erfunden aber zumindest verbreitet hast. Geholfen hat sie vielen :thumbup:

    Beim Stöbern gestern bin ich auf einige Beiträge von Josef gestoßen, daher lohnt es sich im alten Archiv zu suchen.
    Was ich schon früher öfters verteilt habe ist dieses Video

    und an meinem B habe ich es beim letzten Mal so wie von Marc beschrieben gemacht. Zusätzlich habe ich die Stößelstange mit einer Schraubzwinge ganz eingefahren im Zylinder arretiert. Damit hat es sehr gut und schnell geklappt.

    Vielen hat auch das Stahlbus Entlüftungsventil geholfen. Damit kann das System alleine und ohne fremde Hilfe entlüftet werden https://www.stahlbus.de/entlueftungssystem/?language=de

    viele Grüße ... Thomas

    MG Midget MK III RWA tealblue

    und ein großer Bruder

    MG B GT V8 damask red

  • Moin,

    Restluft im Kupplungssystem ist nervig.

    Ich presse den NEHMERzylinder auch immer mit einer Schraubzwinge ganz zusammen und entlüfte dann mit Luftdruck vom Nachfüllbehälter aus.

    Bevor mir dieser Trick verraten wurde, habe ich mir immer einen "Wolf " entlüftet.


    Will ich einfach nur die Flüssigkeit wechseln, nutze ich die Schwerkraft und öffne den Entlüftungsnippel und lasse langsam laufen. Immer überprüfen, ob noch genug Saft im Nachfüllbehälter ist. Dauert länger, aber man kann sich die Zeit ja mit anderen Arbeiten vertreiben.


    Viel Glück

    Frank-Uwe

  • Hallo Alle,


    wenn ihr Probleme beim Entlüften habt, dann liegt die Vermutung nahe, daß ihr die Kupplungsleitung an den Slave falsch angeschlossen habt (oberer Anschluss).

    Der obere Anschluss ist für den Entlüfternippel - das ist in den englischen Foren auch ständig Diskussionsgegenstand.

    Mit den Stahlbus-Entlüfternippeln habe ich nie Probleme. Zweimal kurz entlüften und Druck auf dem Pedal, und das mit Silikonflüssigkeit...


    LG,

    Wolfgang

    ________________________________________________________________________________________________

    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

  • Hallo Leute,


    kurze Info für alle Fahrer von Hubraummonstern:

    Für diesen Nehmerzylinder habe ich bei Stahlbus keine Ventile gefunden. Leider.
    Wenn jemand andere Bezugsquellen hat oder entsprechende Infos gerne an mich weitergeben.

    Gruß Aus dem Nordschwarzwald

    Juan

    MG Midget 1500

    Simca Vedette V8


    Gib jedem Tag die Chance der beste deines Lebens zu werden. - Mark Twain

  • Hallo zusammen,


    danke für eure Ratschläge/Tipps. Habe das eine oder andere geprüft bzw. durchführen lassen (Entlüftung).

    Ragnar hat wohl den richtigen Kandidaten ausgewählt. Das Ausrücklager ist verschlissen. Wird jetzt ausgewechselt. Hoffe das war es dann!

    Muß eh auch noch die Kurbelwelle hinten dicht machen. Werde auf Simmering umrüsten.


    Danke euch allen und bleibt gesund.

    Axel

  • Hallo Stefan,


    sehr nett von Dir, diese Liste zu posten.

    Für das Hubraummonster benötigst Du dieses Teil:

    Kupplungsnehmerzylinder und Banjo-Anschluss Radbremszylinder - 7/16” x 20 UNF, Länge: 35,7 mm

    Gruß Aus dem Nordschwarzwald

    Juan

    MG Midget 1500

    Simca Vedette V8


    Gib jedem Tag die Chance der beste deines Lebens zu werden. - Mark Twain

  • Moinsen,


    es gibt noch eine andere Variante: man nehme eine passende Stahlflex-Bremsleitung von ca. 30 cm Länge und schraube sie dort hinein, wo der Entlüfternippel sonst sitzt. Diese Leitung wird am anderen Ende durch einen normalen Entlüfternippel verschlossen und so verlegt, dass man bequem heran kommt. Und schon geht das Ganze sogar im Sonntagsanzug.


    Grüße

    Dieter

  • Ja wie oft entlüftet Ihr in der Woche frage ich mich? ;)

    Da wäre mir die Arbeit schon zuviel so eine Zusatzleitung zu legen. Aber ich hab auch eine Grube.

    Salut

    Marc

    Zitat von "mgoschatz" zu einem Beitrag von mir:

    Ich will ja nichts sagen, aber wenn man kein Ahnung hat sollte man nicht solche Aussagen machen.

    (Mein „Schlosser“ hat deinen Beitrag gelesen und solchen Mist noch nie gehört):S