Minilites 55 x 13

  • "da würden ja noch die Minifin Alu-Bremstrommeln draufpassen." sagt Roland.


    Hi,

    nur dass da noch die Löcher zum Einstellen der Beläge eingefriemelt werden müssen, daher habe ich davon Abstand genommen vor längerer Zeit, als die Minifins mich noch interessierten.

    Grüße

    Frank-Uwe

  • Moin Ragnar,

    richtig, wundert mich insofern.

    Als die Dinger mich interessierten, gab es in der Bucht mehrere Angebote, die alle keine Löcher zum Einstellen der Bremse hatten. Auch aktuell im Netz angezeigte Bilder zu Minifins weisen keine Einstelllöcher auf. Wenn deine welche haben, hat eventuell schon mal jemand Hand angelegt oder speziell für Sprite gefertigt?

    Grüße

    Frank-Uwe

  • Hallo zusammen,

    diese Bremstrommeln heissen heute Alfin, sie haben eine Spurverbreietrung von ich glaube 1/2 zoll. Eine Bohrung für die Bremseinstellung der orig. Froschbremse haben sie nicht. (Könnte man ja selber bohren.) Aber man muss diese Trommeln auf die Bremsen einschleifen, was ich bei einer Opelwerkstatt habe machen lassen. Soweit so gut, aber an dem Schiefstand der HA ändert es nichts. Also doch noch zusätzlich Aludistanzplatte. Dazu müssen natürlich die Schrauben weiter verlängert sein. Es muss alles passend gemacht sein.


    Bastlergrüsse

    Ulrich

  • Alfin ist der originale Produktname dieser Aluminium mit Finnen (Kühllamellen) versehenen Bremstrommeln. Ich glaube der Hersteller hieß auch Alfin. Steht für Aluminiumbremstrommeln mit Finnen.

    Es gab diese für einige Fahrzeugmodelle Jaguar, Austin-Healey, Mini, etc. in den passenden Größen.


    Salut

    Marc

  • Marc,

    was hab ich denn da fotografiert?

    Schöne Grüße

    Ragnar

    Hallo Ragnar,


    also was Du fotografiert hast, sind Minifin. Die Minifin, gabs, wie der Name schon vermuten lässt, fürn Mini. Nein, der hat nicht die gleiche Bremse hinten wie ein Sprite. Weil, die Mini- oder Alfin Bremstrommel nicht so ohne weiteres auf die späteren Spridgets passt. Man muss diese Bremstrommeln auf die Bremsankerplatte der spridgets anpassen.

    Fürn Frosch muss man zumindest das Loch für den Bremseneinsteller bohren. Ob das sonst mit der Bremsankerplatte vom Frosch passt, kann ich nicht sagen. Es müssen natürlich entsprechend längere Radbolzen vom 1275ger Mini benutzen, die sind ca 1" länger als die vom Spridget. Die Verbreiterung ist auch 1" pro Rad. Der große Vorteil der Mini- oder Alfin Trommel ist das Gewicht und die bessere Hitzeableitung. Aaaaber, das Gewicht der originalen Trommeln ist beim Spridget nicht ganz so wild, weil die Bremstrommeln keine Verbreiterung aufweissen wie beim Cooper S, wo diese Graugussbremstrommel sehr schwer sind.


    Gruss

    Roland

  • Moin, ich habe hinten die Bremse von den späten Modell nach Umrüstung auf Scheibe vorne eingebaut. Die Leistung muss ja auch von den Bremsen beherrscht werden.8)


    Gruss

    Bernd

    Hallo Bernd,


    ja besser ist das. Das wäre jetzt aber ein eigenen Thread wert. Lockheed hat in der Regel die Bremsen so dimensioniert, dass der Kolben-Durchmesser vom Hauptbremszylinder der gleiche ist wie an den hinteren Bremskolben. Wenn Du jetzt vorne auf Scheibenbremsen umrüstest, ohne den HBZ zu ändern, veränderst Du damit die Bremsbalance von vorne zu hinten. In der Regel herrscht ein höherer Hydraulic Druck bei Scheibenbremsen, was dazu führt, dass dadurch hinten eine höhere Bremswirkung erzeugt wird. Was nicht gut ist bei so leichten Autos wie unsere Spridgets. Desshalb unbedingt hinten auf die Bremszylinder mit dem kleineren Durchmesser umrüsten. Leider gibt es von Lockheed nur den mit 7/8" single acting, also auf die spätere Bremsanlage umrüsten. Baust Du den Scheibenbrems-Hauptbremszylinder ein, OHNE auch hinten umzurüsten, verschlimmert sich das ganze noch. Weil, bei gleichem Druck aufs Bremspedal, erzeugst Du noch einen viel höheren Druck, damit wird noch viel mehr Druck hinten, sprich eine nochmals höhere Bremswirkung erziehlt.


    Gruss

    Roland

  • Hallo Spridgeteers,

    die langen Radbbolzen vom Mini passen bei den breiten Alfin-Trommeln oder den ähnlich tiefen Cooper S Trommeln an meinem Fröschle schon. Man kann sie nur wegen beengter Platzverhältnisse nicht montieren, ohne vorher die Nabe von der Steckachse abzuziehen.

    Also erst Radbolzen von hinten in die Nabe stecken und einpressen, dann Nabe wieder monieren.

    Grüße

    Jochen Misterman