Trauriges Ende eines Midgets in den Waldbränden von Kalifornien

Kommentare 6

  • "wenn es der Midget vom Papst war"


    Der Papst ist fremdgegangen und fuhr R4. Aber auch keine schlechte Wahl.


    Und zum Burnin' Midge kann ich nur sagen: Es gibt Ereignisse, da hilft ein Überrollbügel auch nicht.


    Gruß

    Stolli

    Echt Witzig 1
  • Hallo Andreas,


    Radio Eriwahn würde sagen, "im Prinzip ja.....aber.."

    Brandschäden sind immer schwierig zu beurteilen. Vor allem von Foto's. Das Hauptproblem ist dabei, inwieweit das Blech durch die Hitze in Mitleidenschaft gezogen wurde. Sobald das Blech ausgeglüht wurde, geht ein Teil der Festigkeit flöten. Das mag bei einem Motorbrand und der Motorhaube noch tolerabel sein, aber an den tragenden Teilen? Dann, beim abkühlen zieht sich Blech zusammen. Die eine Seite mehr, die andere vielleicht nicht so hitzebelastete Stelle weniger. Ich sage mal so, einen DB2, oder Bugatti T35, da gilt das Motto, geht nicht gibts nicht. Klar gilt das auch für einen Sprite oder Midget. ZB wenn es der Midget vom Papst war.


    Gruss

    Roland

    • Hallo Roland,


      so oder ähnlich dachte ich mir das auch.


      Jetzt habe ich jedoch gerade Kopfkino und stelle mit "unseren" Joseph Ratzinger mit weißer, wehender Kutte im Midget vor. Rechte Hand am Steuer, linke am Kopf um die Mitra festzuhalten.


      Danke Roland - netter Film 😂😂😂


      Lieber Gruß

      Andreas

  • Nur Interesse halber: kann man so etwas eigentlich noch restaurieren? Oder ist das aufgrund der enormen Hitzeeinwirkung nicht wirklich ratsam?

  • Interessant auch der Unterbau der Gummistoßstange vorne ... so etwas bekommt man sonst nicht zu sehen

  • Heftig...die größte Hitze kam wohl von der -in Fahrtrichtung - rechten

    Seite...der Scheinwerfer hat sich unter der Hitze aufgebläht und ist letztlich geplatzt!