Ölwannendichtung

  • Berni

    Hat den Titel des Themas von „Ölwannen Dichtung“ zu „Ölwannendichtung“ geändert.
  • Korkdichtung mit ca. 2 mm Überstand beidseitig einbauen,zurechtschneiden,ich nehm zusätzlich Motorsilikon und auch Motorsilikon für die Ölwannendichtung. Dann zusammenbauen,Schrauben anziehen nicht vergessen. Und Öl auffüllen auch nicht. Vorher die Ölablaßschraube wiederfinden und mit neuer Kupferdichtung einschrauben und auch anziehen.


    Und vielleicht mal in ein Werkstatthandbuch investieren.


    rät Piet

  • Wenn Ihr in Öl oder Wasser legt, dann hält aber keine zusätzliche Dichtmasse mehr. Dazu müssen die Oberflächen trocken und fettfrei sein. Ich nehme immer Hylomar als Dichtmasse, Motorsilikon ist aber auch gut.


    Salut

    Marc

  • Und vielleicht mal in ein Werkstatthandbuch investieren.


    rät Piet

    Piet, im Werstatthandbuch steht aber vermutlich auch nix von Silikon, oder?....


    ....glaubt Jan, der auch mal vorne anfangen musste und Fragen stellte.....

    Das Leben ist zu kurz, langweilige Autos zu fahren.

    M.G. Midget MK II (basically.....) RHD in British Racing Green

    MGB GT V8 factory LHD #102 (1 of 7) in Glacier White

  • Hallo Berni,


    Ich lege meine Korkdichtungen vor dem Einbau 24h in Öl ein.


    VG Peter

    Hallo Peter, das ist ok, das hat man früher gemacht, weil sie damit etwas quollen und durch das Anziehen der Schrauben dann gut sassen. Wenn man die Klebevariante mit Silikon nuitzt, hat man Vorteile beim Montieren und tendenziell noch bessere Dichtung, denn der Kork saugt sich schnell mit Oel voll und dichtet in sich sehr gut.


    Jan

    Das Leben ist zu kurz, langweilige Autos zu fahren.

    M.G. Midget MK II (basically.....) RHD in British Racing Green

    MGB GT V8 factory LHD #102 (1 of 7) in Glacier White

  • Die Originaldichtungen haben eigentlich immer ohne was gepasst. Alles aus dem Nachbau nehme ich auch Hylomar für, denn die Passform lässt teilweise doch zu wünschen über. Der Trick liegt eigentlich darin, den Deckel nicht zu fest anzuziehen, denn er verzieht sich leicht. Mit den MG Metro Aludeckeln oder so passiert das nicht.

  • Hallo Männers,


    ich glaube, das Problem liegt woanders. Einmal gibt es diese Korkstreifen welche man dann in die "Halbrund" der Ölwanne einlegt. Diese Streifen habe ich nie gebändigt bekommen weil die sich immer wieder rausgewunden haben. Dann habe ich diese halbrunde Korkstreifen, die müssen etwas rechts und links gekürzt werden, dann klappt das ganz gut, und dann habe ich noch diese halbrunde Kunststoffdinger. Damit ging das auch gut. Allerdings, habe ich jetzt welche bekommen, davon hat nur einer in die Ölwanne gepasst. Der andere war um etliches zu lang.

    Das Problem ist meiner Meinung nach wie geht man am "Eck" vor,

    wo also der Halbrund an die seitlichen Dichtstreifen, egal aus Kork oder aus Papier stößt. Da gibt es sehr leicht einen Spalt. Die Löcher in den seitlichen Streifen sind meist auch nicht gut passend.

    Piet, dazu gibt das Werkstatthandbuch nicht viel drüber her.

    Also, wie ich das mache: Ich lege die Korkhalbrund in die entsprechende Nut der Ölwanne. Kürze dann die überstehenden Enden bis auf 2-3mm Überstand. Dann lege ich die seitlichen Dichtstreifen welche ich vorher passgenau modifiziert habe auf die Ölwanne so dass die Enden der Dichtstreifen an die Halbrund anstoßen. Jetzt kommt eine Haselnussgroße Menge Dichtmittel in die Ecken wo die Halbrund und die Dichtstreifen zusammenstoßen. Aber nicht an der Ölwanne, sondern am Block. Nun setze ich die Ölwanne von unten an und zwar so, dass die in einigen Schrauben hängt, also noch nicht vollständig angeschraubt ist. Sind die Schrauben alle angesetzt, drücke ich die Ölwanne hoch und schraube handfest an.

    die Schrauben brauchen nicht mit einer Verlängerung angezogen werden, da reicht wirklich "handfest".

    Und in den meisten Fällen ist es dicht. Sonst eben Pech gehabt und auf ein neues.


    Gruss

    Roland

  • Hallo Roland,

    Die Korkstreifen (ich und der Motorenbauer dem ich lange über die Schulter sehen konnte nehmen nichts anderes) und die Pappstreifendichtung müssen am Stosspunkt überlappen. Die Korkdichtung drückt dabei auf die Pappstreifendichtung. So ist es auch in der Werkstattanleitung (Amendment No? to the Workshop Manual) beschrieben.

    Salut

    Marc

    PS: Es gibt einen Trick wie man die Korkstreifen gut einsetzt. Mit Sekundenkleber in die Ölwanne einkleben.

  • Hallo Marc,


    super, auf das überlappen bin ich gar nicht gekommen. Dann könnte man ja

    die Pappstreifen erst mit etwas Dichtmasse passend an den Block kleben und

    die Dichtstreifen in die Ölwanne, und dann die Ölwanne problemlos montieren. So ein Leben kann einfach sein!!

    Danke Marc!


    Gruss und bleibt gesund

    Roland

  • Hallo Michael,

    schön, wieder etwas von Dir zu hören.


    Was genau meinst Du mit "nachsetzen", was muss ich mir darunter vorstellen?


    Gruß

    Stolli

    Gruß

    Stolli


    Austin Healey Sprite Mk IV RHD Bj. 1970


    Jeden Morgen muss ich mich entscheiden:

    den Sprite oder nicht den Sprite, das ist hier die Frage!

  • Moin Stolli,


    er will sicherlich die Schraublöcher der Ölwanne mit einem leichten Schlag von der Oberseite nach unten schlagen. Dadurch soll der Rand der Wanne wieder begradigt werden.

    Oft verzieht sich die Wanne nach oben bei den Schraublöchern dadurch, dass das vorgeschriebene Drehmoment nicht eingehalten wurde, nach dem Motto "viel hilft viel".