Beiträge von Wolfgang

    Hallo Jürgen,

    die Originalleitungen sind scheinbar schwer zu bekommen momentan.

    Ich habe letzte Woche ebenfalls eine gesucht, zwar für meinen Mini, aber ich habe mir jetzt eine Stahlflexleitung in England bestellt.

    Nach einigen Recherchen war sie hier am günstigsten: http://www.dsnclassics.co.uk

    "Braided Oil Transfer Pipe Kit ´92 - ´96", Art.-Nr.: eng3297h

    Kosten incl. Versand: 66,30 GBP


    Gruß

    Wolfgang

    Ich gebe es ungern zu, aber das ist mir mal bei meinem Mini passiert.

    Nach dem Wechsel der Bremsscheiben habe ich scheinbar die Bremssättel nicht richtig festgezogen.

    Nach einigen Kilometern hatte sich dann der rechte gelockert und es gab wirklich sehr hässliche Geräusche.

    Aber, wie Stolli schon geschrieben hat,

    Klarheit wirst du sicherlich bekommen, wenn der Wagen aufgebockt ist und die Verdächtigen einer näheren Überprüfung zugänglich sind.


    Noch ein schönes Restwochenende!


    Gruß

    Wolfgang

    Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

    👍


    Gruß Wolfgang

    Hallo Wolfgang,

    mein Motorenbauer hatte mir empfohlen, die ersten 500 km nicht über 3.000 zu drehen und danach bis 1.000 km langsam steigern.

    Hab auch nach rd. 300 km das Öl gewechselt.

    Beim ersten Starten und nach der Winterpause auch zuerst Öldruck aufbauen und dann starten. Ist eigentlich normal.

    Die kurzen Gasstöße sind glaub ich eher was fürs Ego und für die Ohren.

    Bringen keinen Nutzen, schaden aber auch nicht wirklich.

    Und wie Ragnar es schon schrieb, ob wir es richtig gemacht haben, werden unsere Erben hoffentlich erleben. 😉

    Bei meiner jährlichen Fahrleistung und meiner persönlichen Restlaufzeit mache ich mir aber keine Sorgen.


    Gruß

    Wolfgang

    Hallo Josef,

    ich tendiere eigentlich auch zu den Poly-Buchsen.

    Ich werde zwar eher nicht auf den Ring, aber die Eifel ist ja schon von Natur aus recht kurvig, so dass diese Investition Sinn machen wird.


    Gruß

    Wolfgang

    Hallo Jan,

    ja, da war ich auch richtig begeistert.

    Mit den Stoßdämpfern wird es wohl noch etwas dauern.

    Gefühlt hab ich jetzt seit mehr als drei Monaten unter der Kiste gelegen.

    Auch meine Frau freut sich, wenn ich am Wochenende nicht nur in der Garage bin ;).


    Sobald es aber etwas zu berichten gibt, werde ich mich wieder melden.

    Nächste Woche werde ich mir erstmal die notwendigen Teile bestellen, so dass dann alles parat liegt, wenn ich wieder Lust habe zum Schrauben.


    Würdet ihr übrigens zu den Polyurethan-Buchsen raten, oder reichen die normalen Gummibuchsen?


    Schönes Wochenende.


    Wolfgang

    So, Gott sei Dank nur „Kleine Ursache, große Wirkung“!

    Es waren tatsächlich die U-Bolzen an der Hinterachse.

    Habe alle noch mal ordentlich nachgezogen, danach Probefahrt gemacht und siehe da: alles wieder bestens. Er läuft wieder schön gerade aus.

    Die Buchsen an der Blattfederaufnahme werden trotzdem demnächst getauscht, da sie optisch nicht mehr den besten Eindruck machen. Danach kümmere ich mich auch noch um die vorderen Stoßdämpfer.

    Aber jetzt wird erstmal gefahren. Schließlich ist schönes Wetter gemeldet.


    In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende.


    Gruß

    Wolfgang

    Hallo Stolli.

    werde mich morgen wieder in die Garage begeben und das Programm abarbeiten.

    Mal sehen, ob ich fündig werde.

    Auf jeden Fall, Danke für die Tipps.


    Natürlich auch an alle anderen, die sich hier eingebracht haben.

    Über die Ergebnisse werde ich berichten.


    Ansonsten schon mal ein schönes Wochenende!

    Bei mir funktioniert die Feder seit dem ersten Rausziehen nicht mehr.

    Die Kopfstütze rutscht somit immer komplett rein.

    Hatte mir diese Gurtführungen letzten Winter selber gebaut und an der Seite ein Schraube angebracht, mit der ich die Gurtführung an der Kopfstütze fixiere.

    Dadurch kann sie jetzt nicht mehr reinrutschen.


    Gruß


    Wolfgang

    Hallo Wolfgang,

    Dann scheint es hast Du da eine Baustelle. Schwingt der Wagen nach wenn Du kräftig rechts nach unten drückst und loslässt?

    Wenn ja ist der Stoßdämpfer hinüber oder hat zumindest kein Öl mehr

    Gruß

    Josef

    So, gerade getestet. Da schwingt gar nichts nach. Es federt wie es soll, auch nicht zu weich.

    Nur die andere Seite ist wesentlich härter.

    Werde mir dann am Wochenende alles genau anschauen und hoffe dann schlauer zu sein.

    Hallo Josef, Hallo Stolli,


    die Dämpfer waren bei Kauf in Jahr 2016 schon im Auto und sind wohl nach den mir vorliegenden Unterlagen zumindest von den deutschen Vorbesitzern nicht ausgetauscht worden.

    Auch ich habe da bisher noch nichts dran gemacht. Nun scheint es dafür aber wohl Zeit zu werden.

    Was ist beim Ausbau der Dämpfer zu beachten? Wäre ja schön, wenn es mit entleeren, reinigen und neu befüllen getan wäre.


    Gruß


    Wolfgang

    Hallo Josef,

    er schwingt nicht nach. Federt eigentlich ganz normal ein, vielleicht etwas weich für meinen Geschmack.

    Werde das heute Abend aber nochmal genau checken.

    Mich wundert nur, dass er sich auf der linken Seite überhaupt nicht bewegt. Oder ist das normal, dass der Dämpfer so stramm ist?


    Gruß

    Wolfgang

    Hallo Stolli,

    Danke für den Tipp. Werde damit mal beginnen, obwohl ich die Gummiplatten im Zuge der Tieferlegung, vor ca. 2 Jahren, erneuert hatte zusammen mit den längeren U-Bügeln und neuen selbstsichernden Muttern.

    Die Federpakete hatte ich im Winter noch gefettet und da sah alles noch gut aus. Einen Bruch kann ich auch momentan nicht entdecken.


    Was mir aber gestern Abend noch aufgefallen ist: Wenn ich vorne die Federung teste, dann federt das Auto bei Druck auf die Kotflügel auf der rechten Seite relativ weich ein und auf der linken Seite rührt sich da fast gar nichts. Bockhart!

    Könnte das Problem eventuell hier liegen?


    Gruß Wolfgang

    Hallo zusammen,

    Radmuttern sind definitiv fest, da ich am WE die Bremsen hinten neu gemacht habe.

    Die restlichen Verdächtigen werde ich mir dann mal der Reihe nach vornehmen.

    Hatte eh vor, die Buchsen hinten auf PU umzurüsten.

    Sollte aber eigentlich erst in der nächsten Winterpause passieren.

    Na ja, irgendwas ist halt immer.


    Bis hierhin schonmal vielen Dank für den reichlichen Input.

    Das ist wirklich toll hier im Forum!


    Euch allen einen schönen Abend.


    Gruß Wolfgang

    Hallo Spridgeteers,

    nachdem nun heute endlich das H-Kennzeichen geschafft wurde, kündigt sich die nächste Baustelle an :(.

    Ich merke jetzt, dass die Lady beim Gasgeben nach rechts versetzt und beim Gaswegnehmen nach links.

    Bevor ich jetzt an den falschen Stellen suche, bräuchte ich bitte Tipps wo das Problem am ehesten zu suchen ist.


    Dieses Jahr soll ich scheinbar nur in der Garage verbringen. Die Lust am Schrauben ist aber momentan nicht mehr so groß, würde lieber fahren.


    Beste Grüße


    Wolfgang